Neuerwerbung des Monats

Neuerwerbung des Monats

Die Neuerwerbung des Monats können Sie im Lesesaal der Badischen Landesbibliothek kennenlernen. Regelmäßig wird ab dem ersten Tag eines Monats eine neue Überraschung im Original präsentiert und zugleich hier auf der Webseite vorgestellt.

Die ausgewählten Exponate gewähren den Besucherinnen und Besuchern einen guten Einblick in den breit gefächerten Sammlungsbestand der BLB und stellen aktuell getätigte Erwerbungen vor – egal ob unikales Autograph, seltener Notendruck, Kochbuch oder Comic.

Eine Übersicht der Neuerwerbungen des Jahres 2020 finden Sie hier:

Neuerwerbung im Januar: Tierbilder

Viellerley wu[n]derbarlicher Thier des Erdtrichs, Mehrs vnd des Luffts […]
Frankfurt: Cyriacus Jacob, 1546
Badische Landesbibliothek, 120 E 2912 R

Sammlungen von Bildvorlagen für Gegenstände, die nicht jeder Künstler oder Kunsthandwerker im Detail kennen kann, gibt es schon seit Jahrhunderten. Bereits im frühen Mittelalter existierten derartige Musterbücher als Arbeitshilfe für Buchmaler, Steinmetze, Goldschmiede, Maler und Illustratoren. Später und noch bis ins 20. Jahrhundert hinein wurden auch Sammlungen mit Mustern, Ornamenten und ähnlichem für diverse Handarbeiten oder Kunsthandwerke aufgelegt, aber auch für Kalligraphie und verwandte Künste.

Ein solches Musterbuch aus dem 16. Jahrhundert, das nur in wenigen Exemplaren erhalten ist, stellt das Tierbuch dar, das der Frankfurter Drucker Cyriakus Jacob 1546 veröffentlichte. Es zeigt hochwertige Holzschnitt-Darstellungen von Tieren in oft großer Genauigkeit. So konnten auch Künstler, die manche Tiere nicht selbst oder nicht genau genug beobachten konnten, diese nach den Vorlagen des Buches wiedergeben. Immer wieder aber weichen die Darstellungen weit von der Wirklichkeit ab oder zeigen Phantasiewesen, beispielsweise Einhörner, gleichberechtigt neben realen Tieren. Jacob hatte bei seinem Tierbuch vor allem Goldschmiede und Maler im Sinn, wie er schon im Titel schrieb.